Dr. Jim Franklin

JIM FRANKLIN 250 VSDr. Jim Franklin ist ein Meisterspieler der Shakuhachi.

Er studierte Komposition und Musikwissenschaft in Sydney,
Stuttgart und Amsterdam.

Während des Studiums begegnete er der Shakuhachi und
ist seither von ihr fasziniert.

Nach Studien des Instruments in Australien bei Dr. Riley Lee
und in Japan bei FURUYA Teruo und YOKOYAMA Katsuya,
erhielt er 1996 von YOKOYAMA-Sensei den Titel Shihan („Meister“) und somit die Lehr- und Konzertbefugnis.

Als Komponist arbeitet Franklin außerdem auf dem Gebiet der instrumentalen und elektroakustischen Musik. Seit 2004 lebt er in Deutschland.

Bildschirmfoto 2014-04-13 um 23.12.28

Veröffentlichungen

Franklin, Jim: „Compositional Encounters with Shakuhachi“,
in Rocenka textu zahranicnich profesoru, The Annual of Texts by Foreign Guest Professors, vol. 2, 2008, Philisophische Fakultöt, Karlsuniversitöt, Prag 2008.

Franklin, Jim: „Japanese Shakuhachi Honkyoku Tradition and its Reinterpretation into a Comntemporary Composition Practice, in Music of the Spirit: Asian-Pacific Identity, Red. Michael Atherton und Bruce Crossman, Sydney: Australian Music Centre, 2008.

Franklin, James Ashley, Red.: The Ongaku Masters: An Anthology of Japanese Classical Music. 5-CD-Satz, Booklet-Texte teilweise von J. Franklin, Gesamtprojekt unter kuratorischer Betreuung von J. Franklin. Tucson, Arizona: Celestial Harmonies, 2004

Franklin, James Ashley: Between Worlds. PhD-Dissertation, University of Sydney, 1997. (Unveröffentlicht; erhältlich von Fisher Library, Rare Books Department, University of Sydney.