Presseinfos

Unser offizieller Pressetext,  freigegeben zur Veröffentlichung:

ZenWoche 2014 Kongress Achtsames Wirtschaften 03-09-November 2014 „Gemeinsam Achtsam Wirtschaften“. Wie geht das?

Auf der ZenWoche 2014 wird das Herzthema einer sich transformierenden Gesellschaft sieben Tage aus ganzheitlich beleuchtet. Spirituelle Lehrer, Achtsamkeits-und Wirtschafts-Experten, Führungsberater, sowie Künstler und Musiker treffen sich in Baden-Baden und zeigen Wege auf wie „gemeinsam achtsam wirtschaften“ möglich sein kann.mDie ZenWoche 2014 möchte hiermit die globale Transformation zu mehr Empathie und Achtsamkeit im Berufs-, Beziehungs- und Weltkontext unterstützen und daran mitwirken.

Mit dabei sind in diesem Jahr

Bernie Glassman, Zen-Meister und sozial engagierter Buddhist

die Mönche und Nonnen des Europäisches Institut für angewandten Buddhismus EIAB

Brigitte van Baren, Zen-Lehrerin und Beraterin

Chris Tamjidi, Unternehmer und Achtsamkeits-Lehrer

Dr. Kai Romhardt (Netztwerk Achtsamer Wirtschaften NAW)

Dr. Jim Franklin, Musiker

Prof. Wolfgang Berger, Wirtschaftsexperte und Berater

Christian Thomas Kohl, Autor des Buches „Buddhismus und Quantenphysik“

Gregor Stehle, Zen-Mönch, Künstler und Coach

Isabella Barr, Künstlerin

Martin Wedgwood, Buddhistischer Mönch, Vortragsredner, Trainer, Coach

Benno Scheyer, persönlicher Berater und ganzheitlicher Unternehmer

Rudi Ballreich, Mediator und Berater und Filmproduzent

Hanna Henigin und Julian Wildgruber, Filmproduzenten

Zitate

„Sobald wir mit unserem ganzen Körper und Geist hören, stellt sich auf natürliche Weise liebevolles Handeln ein. Es gibt nicht „die Lösungen“ für unsere Zeit , die es gilt herauszufinden. Einfach jeder einzelne ist die beste Antwort auf diese Situation in diesem Moment. Bernie Glassman über seinen Workshop „Zeugnis ablegen“

 

“Wirtschaften wie ein Buddha” soll ein Angebot und Aufruf zugleich sein, gemeinsam an der Manifestation einer heilsameren, mitfühlenderen, brüderlicheren Wirtschaft mitzuwirken. Dr. Kai Romhardt über seinen Vortrag “ Wie ein Buddha wirtschaften“

 

»Wir möchten in einer Gesellschaft leben, in der wir uns von Mensch zu Mensch begegnen, in der wir uns geliebt fühlen, und in der wir mit Begeisterung tun, was uns interessiert. Wir glauben, dass das keine Utopie ist und wir wissen, dass wir dafür bei uns selbst anfangen müssen…“ Die Filmemacher über ihren Film „Jetzt“

 

“ Der Kongress ist ein offener Raum für Austausch und Vernetzung, ob bei den Workshops, Meditationen, Vorträgen oder im Gespräch im KongressRestaurant. Menschen werden sich Herz-zu-Herz begegnen, das ist mein Anliegen“, Gregor Stehle, Initiator der ZenWoche.

 

Gerne geben wir auch Interviews und stellen weiter Texte auf Anfrage bereit. Bei weiteren Fragen zur Presseinfo wende Dich bitte per email an zenwoche@googlemail.com, an das ZenWochen-Büro oder rufe uns an: 01520 5188 88 8.

PresseKontakt:

Christel Vollmer

Tel: 01712239304

vollmer.christel@googlemail.com